profil

Etappen zum tonraum-atelier

Mein Arbeits- und Ausbildungswege führten scheinbar über einige Umwege, doch in Wahrheit sehr zielstrebig – vom Holz (1991), zum Ton (1996), über das Leder (1999), durch den Garten (2007) – hin zur Arbeit mit Menschen .

Was 2006 als ehrenamtliche Rufbereitschaft in einer Wohnanlage für Senioren begannen, führt 2008 hin zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Einzelfallhilfe (Jugendamt).

Es kamen hinzu Weiterbildungen im systemischen Bereich und die Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie (Kompass Akademie Nürtingen 2009), intensive Schulungen im Bereich Patientenverfügung und Willenserklärung (Betreuungsverein Esslingen 2012), die Fortbildung zur Tonfeldbegleiterin (Haptisches Institut, Nürtingen/Hinterzarten2014) und der Anschluss an die Ridhwan Schule als Schülerin des Diamond Approach.

Dies alles mündete 2016 im tonraum-atelier und findet seitdem dort nun seine Vereinigung und Weiterführung.